Rückenschmerztherapie mit intraartikulären Hyaluron - Injektionen
Rückenschmerzen, die durch degenerativ veränderte Wirbelgelenke bedingt sind, lassen sich mit intrarartikulär applizierten, also direkt in das Gelenk gespritzten, Schmierstoffen behandeln. 

Hyalurone sind Substanzen, die natürlicherweise im gesunden Gelenk vorkommen und dem Gelenkknorpel die erforderliche Elastizität und Stabilität verleihen. Hyalurone werden von den Knorpelzellen (Chondroblasten und Chondrozyten) eines jeden Gelenkes selbst hergestellt, werden auch in den Zellen der Gelenkbinnenhaut produziert und sind für ein ungestörtes Gleiten der Gelenkflächen von unbedingter Voraussetzung.
Eine verschlissenes Gelenk, egal ob ein großes Körpergelenk wie das Kniegelenk, ein kleines Fingergelenk oder ein noch kleineres Wirbelgelenk ist gekennzeichnet durch den Untergang von Chondrozyten (Knorpelzellen) mit Auflösung der Matrix (des Knorpelgewebes). Dieses bedingt den Verlust an Schmierfähigkeit, an Elastizität und Stabilität und führt zu gestörter Funktion der Gelenkflächen mit immer weiterem Abrieb von Knorpelpartikeln und dadurch bedingtem Einwandern von Entzündungszellen mit Entwicklung einer schmerzhaften Entzündungsreaktion: dem chronischen Arthroseschmerz in den betroffenen Gelenken und der Umgebung. Der tiefe Kreuzschmerz wird häufig durch diese Entzündungsreaktion hervorgerufen.

Der therapeutische Ansatz besteht nun in der gezielten Gabe der Substanz in die betroffenen Wirbelgelenke. Die Anwendung erfolgt dabei unter Bildwandlerkontrolle, um sicherzustellen, dass die Injektion auch exakt an den Ort der beabsichtigten Wirkung gelangt. Die Wirksamkeit der Therapie konnte durch eine kontrollierte, randomisierte Studie der Universität Münster, die auf dem Orthopädenkongress in Berlin vorgestellt wurde, nachgewiesen werden.

Die Therapie mit Hyaluronen ist keine Kassentherapie. Hyalurone werden von verschiedenen Herstellerfirmen unter unterschiedlichen Produktnamen als Medizinprodukt angeboten. Wir verordnen das Produkt privatärztlich. Die Injektionen sind 5 mal vorzunehmen. Dabei ist ein Zeitabstand von einer Woche zwischen den Injektionen einzuhalten.

Wir empfehlen die Behandlung mit dem gentechnologisch hergestellten OSTENIL, 
ein reines Hyaluronsäure - Präparat, das aufgrund seiner gentechnologischen Herstellungsweise frei von tierischen Eiweißen ist.

Die Injektionsleistung wird von uns privatärztlich in Rechnung gestellt. Sie beträgt (nach GOÄ, einfacher Satz der Nr. 5295, Nr. 268 und Nr. 490 ) 27,70 € pro Anwendung an einem Paar Wirbelgelenke. 

Die Gesamtkosten betragen also bei 5 Injektionen: 

138,50 € für die Injektionsleistung, zusätzlich die Kosten für den Erwerb der Hyaluronsäurepräparate (Ostenil).



DISCLAIMER : Therapie mit Hyaluronen
Sprechzeiten

morgensnachmittags
Montag8:00 - 13:0015:00 - 19:00
Dienstag8:00 - 14:0015:00 - 19:00
Mittwoch8:00 - 13:00
Donnerstag8:00 - 13:0015:00 - 19:00
Freitag8:00 - 14:00


Tel: 0521 / 81283

Kontaktdaten

Johannisstraße 1 
33611 Bielefeld (Schildesche)
Tel.: 0521-81283
Fax : 0521-81214

info@orthopaedische-praxis-bielefeld.de

Jobangebot:

Wir suchen noch eine MFA mit guten Schreibkenntnissen zur Verstärkung unseres Praxisteams. Das Angebot gilt sowohl für eine Vollzeitstelle als auch für eine Halbtagsstelle. Ein Röntgenschein ist wünschenswert, aber keine Voraussetzung. Bei Interesse rufen Sie uns gerne unter der Praxisnummer 052181283  an!
Ihre Anfrage wird vertraulich behandelt.


Zertifikat