Rauchstopp kann Rückenschmerzen lindern

Ein Rauchstopp kann bei Bandscheiben-Patienten ein wichtiger Beitrag zur Behandlung sein. Eine Studie in der renommierten Fachzeitschrift für Orthopäden und Unfallchirurgen, dem Journal of Bone and Joint Surgery (2012; 94: 2161 bis 2166) dokumentiert eine significante Linderung der Schmerzen, wenn die Patienten auf das Rauchen verzichteten.

Rauchen ist nicht nur ein Risikofaktor für viele schmerzhafte Erkrankungen zu denen neben den Folgen der Atherosklerose (Koronare Herzerkrankungen, periphere arterielle Verschlusskrankheit) auch chronische Rückenschmerzen gehören. Raucher sind generell schmerzempfindlicher als andere Menschen, berichtete Glenn Rechtine von der Universität von Rochester.

Von dem 5333 Bandscheibenpatienten, die sich an der Klinik mit axialer (Rückenschmerz) oder radikulärer (Beinschmerzen) Symptomatik vorgestellt haben, gaben aktive Raucher in allen Schmerzskalen höhere Werte an. Nichtraucher würden generell über weniger Schmerzen klagen, meinte Rechtine. Der Orthopäde führt die vermehrte Schmerzempfindlichkeit auf die Wirkung von Nicotin zurück. 

Der Ratschlag an alle Rückenschmerz-Patienten lautet deshalb, das Rauchen aufzugeben. Patienten, die ihn befolgten, erlebten der Studie zufolge in den folgenden acht Monaten eine deutliche Linderung Ihrer Beschwerden, während es bei den Patienten, die weiter rauchten, keine signifikanten Verbesserungen gegeben habe.  (Ärzteblatt, Dezember 2012 )

Sprechzeiten

morgensnachmittags
Montag8:00 - 13:0015:00 - 19:00
Dienstag8:00 - 14:0015:00 - 19:00
Mittwoch8:00 - 13:00
Donnerstag8:00 - 13:0015:00 - 19:00
Freitag8:00 - 14:00


Tel: 0521 / 81283

Kontaktdaten

Johannisstraße 1 
33611 Bielefeld (Schildesche)
Tel.: 0521-81283
Fax : 0521-81214

info@orthopaedische-praxis-bielefeld.de



Zertifikat